Kategorie

Allgemein

Unser Himmel im April

Überm Land der offnen Fernen ist der Himmel voll von Sternen Die Kugelgestalt der Erde lässt uns den Nachthimmel als hohe, weite Kuppel erscheinen, in der unzählige Lichtpünktchen aufblitzen. Schon unsere Vorfahren in alter Zeit erkannten darin Bilder und erzählten… Weiterlesen →

Messfahrten Sternenpark Rhön – Dez 2016 und Jan 2017

Im Dezember 2016 und im Januar 2017 wurden von Dr. Hänel, Gründungsmitglied des Verein Sternenpark Rhön e.V. Messungen und Nachtaufnahmen in der Rhön gemacht und mit alten Daten verglichen. Während es im Bereich der öffentlichen Beleuchtung Positives zu berichten gibt, ist… Weiterlesen →

EARTH HOUR und ASTRONOMIETAG im Sternenpark Rhön

Am kommenden Samstag findet nicht nur der Tag der Astronomie statt sondern auch die Earth Hour 2017. Die Earth Hour soll mit der Abschaltung der Leuchten ein Zeichen für und Beitrag zum Klimaschutz leisten. In Zeiten von sparsamen LED ist jedoch die Erkenntnis, dass Abschalten auch jeweils Schutz des nächtlichen Lebensraums, umso wichtiger. Vor diesem Hintergrund hat der Sternenpark Rhön gemeinsam mit der Initiative Sternenpark Schwäbisch Alb anlässlich der Earth Hour ein Hinweisblatt „Total verstrahlt“ entwickelt, das auf Fehlentwicklungen in der nächtlichen Beleuchtung hinweisen soll. Im Zusammenhang mit dem Tag der Astronomie plädieren wir natürlich dafür, dass die Beleuchtung einfach mal die ganze Nacht ausbleibt – schließlich ist gutes Wetter vorhergesagt und werden mit Sternen und Planeten "belohnt". EARTH HOUR und Tag der Astronomie 2017 - Total_verstrahlt__Warum_es_draussen_zu_hell_ist__2017

Am kommenden Samstag findet nicht nur der Tag der Astronomie statt sondern auch die Earth Hour 2017. Die Earth Hour soll mit der Abschaltung der Leuchten ein Zeichen für und Beitrag zum Klimaschutz leisten. In Zeiten von sparsamen LED ist… Weiterlesen →

Sei Schlau wie ein Fuchs und bewahre die Nacht

Im letzten Sommer war der Schlaufuchs im Sternenpark unterwegs. Entstanden ist ein toller Bericht mit wunderschönen Bildern. Hier nachzulesen: Schlaufuchs-Magazin_Frühling2017_Sternenpark

Der Nachthimmel im Mai 2017

Der Mai, tagsüber Blütenweide, zeigt sich bei Nacht im Sternenkleide Tatsächlich könnte man beim Blick in den Nachthimmel auch so fragen: Welchen Monat zeigen uns die Sterne gerade an? Unser Kalender kommt nämlich aus dem jährlichen Reiseweg der Erde um… Weiterlesen →

Der Nachthimmel im März 2017

Auch der Frühlingsmonat März lockt die Blicke himmelwärts      Mit Erreichen der Tag- und Nachtgleiche am 20.3. beginnt der Frühling. Wenig später, am 26.3. müssen alle Uhren auf Sommerzeit (MESZ) umgestellt werden. Dadurch verschiebt sich die abendliche Ankunft der Sterne… Weiterlesen →

Der Juni-Himmel im Sternenpark Rhön

Auch eine kurze Juni-Nacht bringt Himmelslicht, das Freude macht! Immer kürzer werden die Nächte und erreichen am 21.6. mit Sommeranfang und Sommersonnenwende ihr Minimum. Der längste Tag hat dann 16 Stunden und 23 Minuten. Wirklich nächtliches Dunkel (abzüglich Dämmerung und… Weiterlesen →

Was zeigt der Rhöner Nachthimmel im Januar 2017

Ist das Licht auf Erden aus, schau’n vom Himmel Sterne raus! Das neue Jahr beginnt mit mondlos schwarzem Nachthimmel, der vom weißen Milchstraßenband in eine östliche und eine westliche Hälfte geteilt wird. Quer dazu verläuft südlich die Linie der Ekliptik,… Weiterlesen →

Weihnachtsglitzer am Dezember-Sternenhimmel

Nächte voller Weihnachtssterne schenkt uns der Dezember gerne! Fast 16 Stunden lang überlässt uns die Sonne im Dezember den Himmel als grandiose nächtliche Bühne fürs Strahlen, Leuchten und Funkeln aller Sterne, die sich dort tummeln! Die hell schimmernde Weihnachtsgirlande der… Weiterlesen →

Der Sternenhimmel im November

Novembernächte laden ein bei Mond und Sternen Gast zu sein! Ab 18 Uhr schon, und morgens bis etwa 7 Uhr lohnt es sich, das Weltall blickweise zu durchstreifen. Am besten gelingt es, wo kein irdisches Licht stört, z.B. im Sternenpark… Weiterlesen →

© 2018 Verein Sternenpark Rhön e.V. — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑