Mars am Mondhalo

Foto: Simon Manger | Mondhalo mit Mars | Nikon D750 | ISO 1600 | 1/2 sek | 16 mm | Blende 2.8

Der Himmel hat nicht nur jenseits der Atmosphäre etwas für uns zu bieten. Manchmal ist es so, dass sich das Schauspiel nur wenige Meter bis Kilometer über unseren Köpfen abspielt. Das Licht von Sonne, Mond und Sternen muss unweigerlich die uns umgebende Atmospähre durchdringen, um zu uns hier auf den Boden zu gelangen. Auf diesem Weg passieren allerhand Dinge mit dem Licht.

Das obige Foto entstand im vergangen Herbst während der Marsoppositon. Nach mehreren Stunden der Beobachtung, zog sich der Himmel mit Cirren zu. Während des Abbaus der Teleskop erschien damals dieser eindrucksvolle Halo. Ein Halo entsteht durch das Vorhandensein von winzigen Einkristallen in der Luft. Diese sorgen für eine Ablenkung des Lichtes. Je nach Geometrie der Eiskristalle können verschiedenste Lichtphänomene entstehen. So eben auch dieser Halo.

Hier geht es zur Bildergalerie “Bild des Monats”