Autor

Aldebaran

Geschützt: Mondfinsternis 2015

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

  Datum:                  08.09.2016 Ort:                        Hohe Geba, Rhön Optik:                    300mm Newton Astrograph AG12 Montierung:         GM2000   Nachführung mit PHD 1 Kamera:           … Weiterlesen →

Überrest einer Supernova, die etwa 3000 bis 6000 v. Chr. explodiert ist. Er liegt vermutlich in einer Entfernung von 1470 Lichtjahren. Datum:                  29. – 30.08.2016 Ort:                        Hohe Geba,… Weiterlesen →

Datum:                  09.05.2016 ca. 13:50 Uhr MESZ Ort:                        Kinzigtal Optik:                    Takahashi FSQ 106 mit Herschelprisma Montierung:         GM2000 Kamera:               … Weiterlesen →

  Datum:                  05. – 06.05.2016 Ort:                        Hohe Geba, Rhön Optik:                    300mm Newton Astrograph AG12 Montierung:         GM2000   Nachführung mit PHD 1 Kamera:  … Weiterlesen →

Die beiden Galaxien liegen in einer Entfernung von ca. 12 Mio. Lj.  Sie gehören beide der M81 Gruppe an und sind die hellsten Mitglieder dieser Gruppe.  M82 ist eine Starburst Galaxie, die bei ihrem nahen Vorbeiflug an M81 vor ca…. Weiterlesen →

One of these Nights – Ein Besuch im Sternenpark Rhön auf der Hohen Geba

Beobachtungsbericht von rimi71 Was sind Sternenparks eigentlich? Als Hobbyastronom gibt es für mich nach Sonnenuntergang meist nur eine Blickrichtung, und die lautet „Oben“. Dass ich dabei nicht gegen Laternen laufe, hat einen ganz einfachen Grund: Die Dinger geben viel künstliches… Weiterlesen →

VHS-Kurs Fernglas- und Foto-Astronomie für Einsteiger

Im Herbst startet Dr. Zerzawy einen neuen Kurs an der VHS Landkreis Fulda. Wer hat nicht schon mal beim Anblick des Sternenhimmels in einer lauen Sommernacht oder an einem klaren Herbst-/Frühlingsabend den Wunsch gehabt, den Geheimnissen des Weltalls näherzukommen oder… Weiterlesen →

© 2017 Verein Sternenpark Rhön e.V. — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑